Hamel & Prahalad: Wettlauf um die Zukunft (1995)

Inhalt: Die Hauptbotschaft der Autoren könnte sein:
‚Schnelles Nachlaufen ist kein Rezept für Wachstum und Profitabilität.'(S.45) Hamel und Prahalad argumentieren, dass Firmen viel mehr Anstrengungen unternehmen müssten, um vorbereitet auf die Zukunft zu sein.
Generationen von ‚Nenner-Managern‘ würden die Rendite von Unternehmen im Wesentlichen durch den aggresiven Rotstift verbessern und dabei an den Schalthebeln der Unternehmen die Zukunft verschlafen. Auch wenn ‚Wettlauf um die Zukunft‘ schon ein paar Jahre alt ist, das Buch und die Thesen sind aktuell! Die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen erkennt man nicht an dicken Präsentationen und bunten Grafiken sondern z.B. wenn man ein paar wahllos ausgewählte Führungskräfte nach der Zukunft der Industrie befragt. Darin zeigt sich die Erfahrung der Autoren und in der Überzeugungskraft lässt es Sandkasten-Konzepte wie z.B. die Blaue-Ozean-Strategie weit hinter sich.
Diskussion: Einen Klassiker zeichnet aus, dass vieles Gültigkeit behält – trotz vieler Veränderungen. Zweifellos trifft das hier zu. Nur der Untertitel irritiert, ansonsten brillant.
Bewertung: 5 von 5

Markiert mit .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreib einen Kommentar