Hargadon: How Breakthroughs happen (2003)

Inhalt: Edisons permanente Innovationsleistung bleibt bis heute unerreicht. Die meisten Unternehmen bemühen sich, Innovationserfolge aus der Vergangenheit zu wiederholen und scheitern jedoch. Es gibt wenige Ausnahmen, wie der Autor darstellt, die es schaffen über einen gewissen Zeitraum auf hohem Niveau innovativ zu sein, oder ab und zu einen richtige ‚Breakthrough‘ zu generieren. Das ist erstaunlich, Edisons Experimente im Lab in Menlo Park liegen mehr als hundert Jahre zurück und man kann auch heute noch davon lernen.
Diskussion: Der Autor verbindet geschickt interessante Informationen aus der Vergangenheit mit neuen Konzepten und zieht daraus Schlüsse und Empfehlungen. Im Laufe des Buches wird die Idee des Technology Brokering entwickelt. Damit ist die Rekombination bekannter Technologien, Ideen und Konzepte als Ursprung von Innovationen gemeint. Ein Geheimtipp, man hätte auch 6 Punkte geben können.
Bewertung: 5 von 5

Markiert mit , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreib einen Kommentar